Imker werden

Die Gründe, Imker zu werden, sind vielfältig. Die einen übernehmen die Völker des verstorbenen Großvaters oder besitzen Obstbäume, die bestäubt werden sollen. Andere möchten mehr Verbundenheit mit der Natur oder essen einfach gerne Honig.

Bienen sorgen seit Jahrmillionen für den Erhalt vieler Pflanzen, indem sie bei ihren Sammelflügen Blütenstaub zur Narbe der Blüte bringen. Bei diesen Sammelflügen bietet sich eine erste Gelegenheit, Bienen in ihrer Umwelt zu sehen. Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, staunt dabei über die Emsigkeit mit der die Bienen dabei zu Werke gehen. Noch mehr staunt man jedoch, wenn man Einblicke in die Abläufe eines Bienenvolkes bekommt. Dies macht letztlich den Reiz einer eigenen Imkerei aus. Imker erleben Naturabläufe wesentlich intensiver. Wer sich jedoch auf die Imkerei einlässt, könnte nicht mehr davon loskommen.¹


Imkern auf Probe

ist die ideale Möglichkeit, ohne große Kosten und Verpflichtungen einen Einblick in die theoretischen und praktischen Grundlagen der Imkerei zu erhalten und das Imkern selbst einmal auszuprobieren.

Jeder Probe-Imker erhält

  • eine theoretische Einführung in das Imkern
  • einen erfahrenen Imker als Paten
  • regelmäßige Praxis-Schulungen

Anmeldung erst wieder für 2020 möglich

Derzeit sind alle unsere Imkerpaten ausgebucht. Sie können sich aber gerne bereits für 2020 bei uns melden. Der Probeimker-Kurs beginnt in der Regel im März.

Vorab können Sie aber gerne schon die Kurse in unserem Lehrbienenstand besuchen. Eine spezielle Anmeldung ist dafür nicht nötig. Einfach vorbeischauen. Die Termine finden Sie hier.


Sie möchten (Probe-)Imker werden?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Telefon

08062/4617 (Sepp Beer)

E-Mail


¹ aus der "Anfängerfibel" des Landesverband Bayerischer Imker